FAQ – zum Semesterticket

+++ Das Semesterticket darf nicht einlaminiert werden +++

  1. Was ist das Semesterticket, und was kann ich damit anfangen?
  2. Muss ich das Semesterticket erwerben?
  3. Wieso muss ich ein Semesterticket bezahlen, dass ich gar nicht haben will?
  4. Ich habe ein Jahresabonnement für die öffentlichen Verkehrsmittel. Muss ich jetzt doppelt bezahlen?
  5. Wie bekomme ich das Semesterticket?
  6. Wann erhalte ich das Semesterticket?
  7. Ich studiere auch noch an einer anderen Hochschule. Erhalte ich dort auch ein Semesterticket?
  8. Ist das Semesterticket übertragbar?
  9. Gilt das Semesterticket nur während der Vorlesungszeit?
  10. Erhalte ich auch ein Semesterticket wenn ich Fern oder Online studiere?
  11. Ich bin als Austausch-StudentIn bzw. StipendiatIn an der BHT Berlin. Erhalte ich auch ein Semesterticket?
  12. Ich fahre immer mit meinem Fahrrad/Auto. Ich brauche das Semesterticket nicht. Kann ich mich davon befreien lassen?
  13. Ich wohne außerhalb des Tarifbereichs ABC, kann ich ein Zusatzticket erwerben?
  14. Was ist der Unterschied zwischen Befreiung und Zuschuss?
  15. Wenn ich mich befreien lasse oder einen Zuschuss bekomme, kann ich dann den Einzahlungsbetrag für die Rückmeldung reduzieren?
  16. Ich kann bis zum Rückmeldeschluss das Geld für die anfallenden Gebühren nicht auftreiben. Was kann ich tun?
  17. Wie kann ich einen Antrag auf Befreiung oder Zuschuss stellen?
  18. Mein Semesterticket ist abhanden, gewaschen, einlaminiert oder gestohlen, was nun?

 


 

1. Was ist das Semesterticket, und was kann ich damit anfangen?
Das Semesterticket ist eine persönliche, nicht übertragbare Zeitkarte für den Öf­fentlichen Personennahverkehr. Auf dem Semesterticket befindet sich eine VBB-Plakette mit dem jeweils gültigen Semester und ist dann in Verbindung mit einem amtlichen Personaldokument oder einem internationalen Studierendenaus­weis (ISIC) als Fahrausweis  gültig.

Im Sommersemester gilt das Ticket vom 1. April bis zum 30. September, im Win­tersemester vom 1. Oktober bis zum 31. März.

Mit dem Semesterticket kannst Du auf allen Linien aller Verkehrsunternehmen des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg im Tarifbereich Berlin ABC (Berlin und Umland) fahren. Ausgenommen sind nur Sonder- und Ausflugslinien. Nahver­kehrs- und InterRegio-Züge sind innerhalb des Tarifbereiches eingeschlossen, Fernzüge (ICE, EC, IC) jedoch nicht.

Das Semesterticket berechtigt zur unentgeltlichen Mitnahme von Kindern bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr (bei Fähren bis zu drei Kindern), Gepäck, einem Hund, einem Kinderwagen und einem Fahrrad. Ansonsten gelten die Allgemeinen Beförderungsbedingungenen der Verkehrsunternehmen.

 

2. Muss ich das Semesterticket erwerben?
Das Semesterticket ist ein Pflichtbeitrag, den alle ordentlich eingeschriebenen Studierenden der BHT Berlin entrichten müssen. Die Bezahlung ist Voraussetzung für Immatriku­lation und Rückmeldung. Wer beitragspflichtig ist und dennoch den Semesterti­cketbeitrag nicht bezahlt, wird im schlimmsten Fall sogar exmatrikuliert.

In besonderen Fällen ist eine Befreiung von der Beitragspflicht oder ein Zuschuss zum Ticketbeitrag möglich.

 

3. Wieso muss ich ein Semesterticket bezahlen, dass ich gar nicht haben will??
Die Studierenden der BHT Berlin haben in einer Urabstimmung im Januar 2012 ent­schieden, dass sie das Semesterticket in dieser Form einführen wollen.Die Form des Semestertickets und die zwangsweise Gebührenerhebung sind im Berliner Hochschulgesetz (BerlHG) geregelt. Im § 18 a (in der Fassung vom 26. Juli 2011 GVBl. S. 378) wird bestimmt, wie die Studierendenschaft das Ticket gestalten und einführen kann. In § 14 BerlHG ist bestimmt, dass bei Einführung eines Semester­tickets die Zahlung des Beitrages zwingende Voraussetzung für Immatrikulation oder Rückmeldung ist.

Die Einzelheiten zur Beitragserhebung, zu Ausnahmen und zu Zuschüssen hat das Studierendenparlament der BHT Berlin durch die „Beitragsordnung der Studierendenschaft der BHT Berlin“, die „Satzung nach § 18a Abs. 4 BerlHG der Studierendenschaft der BHT Berlin (Semesterticket-Satzung)“ und die „Satzung nach § 18a Abs. 5 BerlHG der Studierendenschaft der BHT Berlin (Sozialfonds-Satzung)“ geregelt.

 

4. Ich habe ein Jahresabonnement für die öffentlichen Verkehrsmittel. Muss ich jetzt doppelt bezahlen?
Nein, Du kannst das Abonnement zurückgeben. Sobald Du den Studierenden­ausweis und das Semesterticket für das Semester erhalten hast, gehst Du damit zum Zeitkarten-Büro des Verkehrsunternehmens, bei dem Du das Abonnement gekauft hast. Dort kannst Du dann die nicht gebrauchten Monatsmarken zurückgeben und erhältst bereits gezahlte Beträge erstattet.

 

5. Wie bekomme ich das Semesterticket?
Der Fahrausweis „Semesterticket“ wird dir zusammen mit den Immatrikulationsbescheinigungen zugeschickt. Die Bescheinigungen (Abschnitte) bekommst Du, wenn Du Dich pünktlich zurückmeldest bzw. immatrikulierst, nach Hause zugesandt.

 

6. Wann erhalte ich das Semesterticket?
Soweit Du Dich rechtzeitig zurückmeldest oder immatrikulierst, erhältst Du den Studierendenausweis/das Semesterticket auf jeden Fall vor dem 1. April für das Sommersemester und vor dem 1. Oktober für das Wintersemester. Das Semesterticket kann dir nur ordnungsgemäß zugeschickt werden, wenn die Studienverwaltung eine aktuelle Anschrift von dir hat.

 

7. Ich studiere auch noch an einer anderen Hochschule. Erhalte ich dort auch ein Semesterticket?
Den Semesterticketbeitrag müssen alle Studierenden bezahlen, die ihre Erstim­matrikulation an der BHT Berlin haben bzw. ihre Mitgliedschaftsrechte in der Studierendenschaft an der BHT Berlin wahrnehmen. Wer hier nur seine Zweitimmatri­kulation hat oder die Mitgliedschaftsrechte an einer anderen Hochschule wahr­nimmt, ist insgesamt nicht beitragspflichtig und erhält hier auch kein Semesterti­cket. Sollte trotzdem eins zugeschickt worden sein, bitte unbedingt vor Semesterbeginn das Semesterticketbüro kontaktieren

 

8. Ist das Semesterticket übertragbar?
Nein. Es ist eine persönliche Zeitkarte, die nur auf Deinen Namen ausgestellt wird und nur in Verbindung mit einem amtlichen Personaldokument als Fahrausweis gilt.

 

9. Gilt das Semesterticket nur während der Vorlesungszeit?
Das Semesterticket gilt für den vollen Semesterzeitraum, im Sommersemester also vom 1. April bis zum 30. September; im Wintersemester vom 1. Oktober bis zum 31. März.

 

10. Erhalte ich auch ein Semesterticket wenn ich Fern oder Online studiere?
Online-Studierende und Studierende des Fernstudieninstituts  können das Semesterticket weder nutzen noch erwerben.

 

11.  Ich bin als Austauschstudierender bzw. StipendiatIn an der BHT Berlin. Er­halte ich auch ein Semesterticket?
Ja. Auch Studierende, die nur befristet an der BHT Berlin immatrikuliert sind und nicht hier ihren Abschluss machen werden, müssen den Beitrag zum Semesterticket bezahlen und erhalten dafür das Semesterticket.

 

12.  Ich fahre immer mit meinem Fahrrad/Auto. Ich brauche das Semeserticket nicht. Kann ich mich davon befreien lassen?
Nein, eine Befreiung von der Beitragspflicht gibt es nur für Studierende, die objek­tiv das Ticket nicht benutzen können. Wenn Du es nicht benutzen willst, aber prin­zipiell könntest, musst Du es auch bezahlen. Du kannst Dich dann während des Semesters immer entscheiden, doch noch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren.

Das Semesterticket ist ein Solidarmodell. Das heißt, alle Studierende kommen gemeinsam für den Preis auf, und dafür wird die Leistung für alle deutlich günstiger.

 

13. Ich wohne außerhalb des Tarifbereichs ABC, kann ich ein Zusatzticket erwerben?

Wenn du an einer Berliner Hochschule immatrikuliert bist und dein ständiger (Hauptwohnsitz) im VBB-Tarifgebiet, außerhalb des Tarifbereiches Berlin ABC ist, kannst du bei der Deutschen Bahn AG ein Zusatzticket erwerben. Dieses gilt von deinem Wohnort bis zum Eintritt in den Tarifbereich Berlin ABC. Als Nachweis gilt der Personalausweis.
Weitere Informationen: http://www.bahn.de/regional/view/regionen/berlin_brbg/beruf/vbb_semesterticket.shtml

 

14. Was ist der Unterschied zwischen Befreiung und Zuschuss?
Als Ausnahmen von der allgemeinen Beitragspflicht gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten für bestimmte Gruppen von Studierenden.

 

Befreiung: Wer das Ticket nicht nutzen kann, weil er sich studienbedingt (Prakti­kum, Auslandssemester, Abschlussarbeit) außerhalb von Berlin aufhält oder an­derweitig vom Beförderungsentgelt der ÖPNV befreit ist, kann einen Antrag auf Befreiung stellen.

Bei Anträgen auf Befreiung ist zunächst der gesamte Beitrag an die Hochschule zu überweisen. Sollte der Antrag auf Befreiung bewilligt werden, bekommst Du den Fahrtkostenanteil von uns zurück überwiesen.

Wenn der Ausweis während des Semesters abgegeben wird, kann nur noch der jeweilige Teilbetrag für verbleibende volle Monate erstattet werden. Das Semeseterticket kann im Falle einer Befreiung für das Semester nicht mehr als Fahrtberechtigung genutzt werden.

Zuschuss: Antragsberechtigt sind Studierende mit gültigem Semesterticket, die nachweisen können, dass eine zum Zahlungszeitpunkt auftretende besondere Härte ihnen das Aufbringen des Semesterticket-Beitrages erheblich erschwert und das monatliches Einkommen den nicht decken kann. Was als Bedarf und was als Einkommen berücksichtigt wird, ist in der Sozialfonds-Satzung fest vorgeschrieben.

Zunächst muss der Rückmeldebeitrag voll gezahlt werden. Gleichzeitig sollte  in­nerhalb der Antragsfrist ein vollständiger Antrag auf Zuschuss gestellt werden. Wenn der Antrag auf Zuschuss bewilligt wird, wird der Betrag vom Semesterticket zurückerstattet. Das Semesterti­cket ist weiterhin gültig.

 

15. Wenn ich mich befreien lasse oder einen Zuschuss bekomme, kann ich dann den Einzahlungsbetrag für die Rückmeldung reduzieren?
Zunächst gilt: Zurückgemeldet oder immatrikuliert wird nur, wer alle Gebühren und Beiträge entrichtet hat. Also muss zunächst der vollständige Semesterbeitrag eingezahlt werden und dann kann auf Antrag ein Teil zurückerstattet werden.

Ausnahme: bei Studierenden, die dauerhaft vom Semesterticket befreit sind erfolgt eine Zahlungsaufforderung, die um den Betrag des Semestertickets gemindert ist. Bitte nehmt keine eigenständigen Reduzierungen vor. Eine dauerhafte Befreiung muss vorher beantragt und genehmigt werden.

 

16. Ich kann bis zum Rückmeldeschluss das Geld für die anfallenden Gebüh­ren nicht auftreiben. Was kann ich tun?
Leider im Moment sehr wenig. „Nur“ Armut ist nach der Sozialfonds-Satzung kein Bezuschussungsgrund. Auch eine Ratenzahlung ist nicht möglich.

 

17. Wie kann ich einen Antrag auf Befreiung oder Zuschuss stellen?
Die Antragsformulare findest Du

  • im Semesterticketbüro, Haus Gauß B040
  • im Internet zum herunterladen unter

http://studis-bht.de/asta/ticket/downloads/

Das Antragsformular und die dort geforderten Anlagen schickst Du dann an:

Beuth Hochschule für Technik Berlin
Semesterticketbüro
Luxemburger Str. 10
13353 Berlin

Weitere Informationen und Beratung erhältst Du im Semesterti­cketbüro.

 

18. Mein Semesterticket ist abhanden, gewaschen, einlaminiert oder gestohlen, was nun?
Bitte komme zu den Sprechstunden in unser Büro. Hier füllst du eine Verlustmeldung aus und mit dieser kannst du bei der Studienverwaltung ein neues erhalten. Kosten derzeit bei 15€ zahlbar per EC-Karte.