Stellenausschreibung für die Geschäftsstelle der Landes-Asten-Konferenz (LAK) Berlin

Diese Stelle wird gemeinsam von den ASten folgender Hochschulen ausgeschrieben:

  • Beuth-Hochschule für Technik Berlin
  • Freie Universität Berlin
  • Humboldt-Universität zu Berlin (dort RefRat, gesetzl. AStA)
  • Technische Universität Berlin
  • Universität der Künste Berlin.

Es handelt sich dabei um eine Stelle mit einem Arbeitsaufwand von 40 bzw. 41 Stunden/Monat, die nach dem Tarifvertrag für Studentische Hilfskräfte (StudTV II: 10,98€/Stunde) bezahlt wird. Die Stelle wird für die Dauer von zwei Jahren ausgeschrieben (auf der Grundlage des WissZeitVG).

Aufgaben, Anforderungen und Kontaktadressen sind in der nachfolgenden Ausschreibung finden: Die Ausschreibung
Die Bewerbung sind spätestens bis zum 18.06.2017 postalisch oder per Mail einzureichen!

Polizeieinsatz im AStA der Goethe-Universität Frankfurt am 13.04.2017

Der AStA der BEUTH Hochschule für Technik solidarisiert sich mit der “Forderung nach mehr Freiräumen an der Universität” und kritisiert die repressiven Maßnahmen der Polizei. Die Hochschulen sollten Raum für Mitbestimmung und Diskussion bieten.

Weitere Informationen findet Ihr in der Pressemitteilung des AStA der Freie Universität Berlin oder auf der LAK Webseite: Hier klicken!

Social Media Kampagne #MovingEurope

Setzt ein Zeichen für Europa mit dem DAAD

Unter den Hashtags #Europabewegen und #MovingEurope können ab dem 5. Mai 2017 um 11:00 Uhr MEZ Fotos oder Videos z.B. auf Facebook, Instagram oder Twitter veröffentlicht werden, um ein Zeichen für Europa zu setzen.

Weitere Infos zum Hintergrund und Ablauf findest Du unter: www.europa-bewegen.de

#Hashtagt fleißig!

Mentoring – Studierende unterstützen Studierende mit Kind(ern)

Die Lehrveranstaltung ist für Studierende (Mentoren/Mentorinnen), die eine Studentin oder einen Studenten mit Kind oder schwangere Studentin im Semester unterstützen. Voraussetzung ist daher, dass die TeilnehmerInnen eine Mitstudentin oder Mitstudenten (Mentee) desselben Studiengangs mit Kind oder eine schwangere Studentin nachweisen können, die (den) sie über das ganze Semester im Studium und bei der Prüfungsvorbereitung fördern, insbesondere durch Mitschriften, Nachhilfe und Coaching. Die Mentorin/ der Mentor sollte seine unterstützende Tätigkeit zuverlässig ausüben können und möglichst nicht durch eigene familiäre Verpflichtungen übermäßig belastet
Die Studierenden erwerben Grundkenntnisse über Einsatz, Formen und Nutzen des Mentoring. Sie werden befähigt, Mitstudierende im Studium wirksam zu unterstützen, indem soziale Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Empathie, Verantwortungsgefühl und die Befähigung zu strukturiertem Denken und Arbeiten entwickelt werden.

Liveblog der 18. ordentlichen AStA-Sitzung vom 04.04.2017

  • [19:00] Die 18. ordentliche AStA Sitzung wird eröffnet. Anwesende Mitglieder sind: Matthias, Nadia, Resan, Dorist, Yannick, Hannes, Sandra, Selina, Malte, Lucas, Elena

TOP 1 – Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2 – Beschluss der Tagesordnung
TOP 4 – Vorstellung der Techniker Krankenkasse TK
TOP 5 – Vorstellung des Lernraumkonzeptes
TOP 6 – Finanzanträge
TOP 3 – Protokolle
TOP 7 – ESEM Nachbesprechung
TOP 8 – Berichte aus den Referaten
TOP 9 – Übergabe AStA
TOP 10 – Sonstiges und Termine

  • [19:01] “TOP 1 – Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit” Matthias begrüßt alle Anwesenden und wir stellen fest das wir mit 11 Mitgleidern beschlussfähig sind.
  • [19:05] “TOP 2 – Beschluss der TagesordnungDie Tagesordnung wird mit 11/00/00 beschlossen.
  • [19:07] “TOP 4 – Vorstellung der Techniker Krankenkasse TK” Monika von der TK stellt sich kurz vor und wünscht sich eine Zusammenarbeit mit dem AStA. Wie diese Zusammenarbeit aussehen kann, wird im weiteren Gespräch geklärt. Es werden dem AStA Angebote gemacht, wie zum Beispiel ein Team-Training und eine Arbeitsplatz-Ergonomie überarbeitung. Der AStA hingegen bietet an das die TK auf Veranstaltungen Stände aufbauen könnte. Es wird drauf hingewiesen, das der AStA keine direkte Werbung für eine wirtschaftlich orientierte Organisation übernehmen möchte. Es ist für den AStA kein Problem, das Helfe und Infos ausgehängt und ausgelegt werden, und wir keine direkte Akquise für die Krankenkassen machen wollen.
  • [19:34] “TOP 5 – Vorstellung des Lernraumkonzept” Ricardo vom FSR 3 stellt sich kurz vor und schildert das Problem, das den Studierenden kein Platz fürs Lernen zur Verfügung steht. Ein mieten von Räumen wäre möglich, doch hierfür müssten Mitglieder/Helfer der FSR’s anwesend sein und dort die Verantwortung übernehmen.
    Der andere Vorschlag wäre es ein Stück Land sich von der Stadt auf dem Hochschulgelände zuteilen zu lassen. Dann könnte die Studierendenschaft dieses Land nutzen um ein kleines Gebäude zu bauen und dieses als eigenes zu verwalten. Es gibt genügend Ideen wie man dies realisieren könnte. Ricardo fühlt dies sehr ausführlich und gut durchdacht aus. Die Ideen stoßen auf einen sehr großes Interesse. Doch es gibt auch bedenken zu dem Thema des eigenen Gebäudes. Hier wäre wohl eine eigene Initiative der Studierenden notwendig, weil der AStA dies nicht noch nebenbei allein organisieren kann. Auch die längerfristige Verwaltung würde sehr viel Aufwand bedeuten.
  • Der AStA möchte beide Ideen an den neuen AStA weitergeben und gerne dies weiterverfolgen. Auch die Anwesenden StuPa-Mitglieder werden dies im StuPa zur Sprache bringen.
  • [20:06] “TOP 6 – Finanzanträge”
  • Der erste behandelte Finanzantrag ist der vom Umweltreferat. Dieser behandelt das neu erdacht Abfall-Management in dem AStA-Raum. Elena ist das und stellt nochmals Mündlich das Konzept vor. Lucas erwähnt das er die Kleber als nicht sehr sinnvoll erachtet, weil diese kaum sieht. Es wird trotzdem sehr positiv bewertet.
  • Der Antrag Teil 1 vom Umweltreferat wurde mit 09/00/00 angenommen.
  • Der Antrag Teil 2 vom Umweltreferat wurde mit 10/00/00 angenommen.
  • Der Finanzantrag von Yannick zum AStA Abschieds Brunch wird mit 10/00/00 angenommen.
  • Der Finanzantrag von Yannick zum Semesterevent des Fachbereichs wird zurückgezogen und über den Generalbeschluss §7 abgerechnet.
  • [20:46] “Pause
  • [19:15] “TOP 3 – Protokolle
  • Das Protokoll der 6. ordentlichen Sitzung wird mit 09/00/01 angenommen.
  • Das Protokoll der 14. ordentlichen Sitzung wird mit 07/00/02 angenommen.
  • Das Protokoll der 12. ordentlichen Sitzung wird mit 08/00/01 angenommen.
  • Das Protokoll der 17. ordentlichen Sitzung  & 7. außerordentlichen Sitzung wird mit 07/01/01 angenommen.
  • [21:55] “TOP 7 – ESEM Nachbesprechung”
  • Die Planung ist gut verlaufen und es wurden von uns die 500 Startmenüs vorbereitet. Es blieben ca. 100 Brötchen übrig, die an den FSR3 weiter gegeben wurden.
  • 500 Flaschen bleiben für die Staterkits geblockt, 5 Kisten gehen an den StuPa und der Rest wird auf Kommission zurückgegeben.
  • Die Frage über ein generelles Materialsponsering muss im neuen AStA geklärt werden.
  • Der AStA ist mit dem Standplatz bei der ESEM sehr unzufrieden, da die Studierenden uns nicht richtig Warnehmen und durch den vollen Eingangsbereich nicht an unseren Stand kommen.
  • [22:16] “TOP 8 – Berichte aus den Referaten”
  • Die Stellenausschreibung für die Logistik Stelle wird von Yannick fertiggestellt und . Der Bewerbungsschluss wird der 19.04.2017 sein. Die Bewerbungskommission wird von Lucas, Dorist und Nadia gebildet.
  • Frau Jansen wünscht sich eine Beteiligung des AStA an der “Langen Nacht der Wissenschaft”. Hier wurde vorgeschlagen das der AStA die Fahrradwerkstatt offen hält.
  • Die Generalbeschlüsse wurden bis jetzt noch nicht veröffentlicht. Der AStA stimmt zu den jetzigen Stand zu und das dieser auf der Website veröffentlicht werden kann. Ebenso wird der im Legislaturordner physisch abgelegt.
  • Bei vielen Studierenden ist das Semesterticket noch nicht aufgetaucht. Hier muss bei jedem im Einzelfall geschaut werden, ob es die Möglichkeit gibt das die Studierenden ein Ersatzticket bekommen können. In Zukunft muss eine generelle Lösung gefunden werden. Wenn die Campuskarte existiert würde sich hier der Ablauf nochmals ändern.
  • Malte berichtet über die Änderung der Verwaltungsvereinbarung. Der AStA hast auch noch diese zu beschließen. Im StuPa sollte dies Morgen hoffentlich auch beschlossen werden.
  • [22:58] “TOP 9 – Übergabe AStA” Selina stellt das Konzept, was sie auf Trello verfasst hat, vor und bittet um Unterstützung. Auch sollte der AStA noch geputzt werden und eine angemessene Einarbeitung der neuen Referenten organisiert werden.
  • [23:15] “TOP 10 – Sonstiges und Termine” Es wird von Matthias hingewiesen, das bitte alle Referenten morgen auf der StuPa-Sitzung ihre Rechenschaftsberichte verteidigen.
  • Der AStA hat eine Anfrage vom Hochschulsport bekommen um bei der LNdW wieder Material auszuleihen. Der AStA hat beim letzten Mal eine sehr schlechte Erfahrung gemacht und möchte nicht mehr Material an den Hochschulsport verleihen.
  • Die letzte Sitzung des AStA in der Legislatur 2016/17 wurde mit Matthais lobenden Worten um 23:26 beendet.

Anmelden, warten, wählen, belegen!

Wir kennen es alle, Semesterferien, um 6 Uhr aufstehen – dein Date mit dem Belegsystem. Seit heute Nacht ist es wieder möglich, das Ihr eure Module im Belegsystem belegen könnt: https://sv-online2.beuth-hochschule.de/Portal/

Denkt bitte an das geänderte Verfahren durch die neue RSPO 2016. Alle Belegungen werden neu gezählt, deshalb wird die Belegung auch neu ausgewiesen. Beispiel: 1/4 = Erste von 4 Belegungen.

Checkt auch eure Studiendokumentation (Ja, es gibt eine Studienduko, ist quasi euer Zwischenzeugnis) und speichert diese für eure Unterlagen ab. Sollten Noten in der Studiendukumentation fehlen, wendet euch zuerst an euer Dekanat des jeweiligen Fachbereiches.

Bei weiteren Fragen kontaktiert bitte an unsere Referent*innen für Studium und Lehre.
http://asta.studis-bht.de/ref/lehre/

Euer Asta